Alors que Bitcoin grandit, DeFi prend quelques coups bas

La finance décentralisée (DeFi) est-elle en train de mourir ? Ou voici une meilleure question… L’espace DeFi est-il au bord de la souffrance ?

L’espace DeFi n’est plus aussi fort qu’il l’était
Ce sont les réflexions qui traversent probablement l’esprit des analystes en cryptologie et des experts de l’industrie au moment où nous écrivons ces lignes. Le bitcoin a été le plus grand succès numérique de 2020, ayant augmenté de plus de 50 % depuis la mi-mars. La monnaie se porte mieux que jamais, mais il y a un hic. Tous ceux qui ont investi dans les jetons DeFi ont subi des pertes importantes, car à chaque fois qu’un bitcoin s’aventure sur un territoire haussier, les jetons DeFi ont tendance à se replier.

Quelques mois auparavant, beaucoup de ces monnaies connaissaient un triple boom numérique, mais aujourd’hui, il semble que tout ce Crypto Bank battage ait disparu. Le DeFi Pulse Index, qui surveille actuellement les activités et les tendances associées à une douzaine de monnaies numériques, indique que l’espace global est en baisse d’environ 26 % rien qu’au cours des deux derniers mois.

Le DeFi Index Perpetual Futures de Exchange FTX va encore plus loin, et indique que les choses ont chuté d’environ 42 % au cours des derniers mois.

L’un des problèmes pourrait être que nombre de ces actifs ne sont pas créés dans le même but que le bitcoin et d’autres devises courantes.

Ils ne sont pas destinés à servir de pièces de monnaie de paiement. En fait, ils ne sont même pas conçus pour être aussi spéculatifs. On peut affirmer que si les bitcoins ne sont pas utilisés comme moyen de paiement dans la plupart des cas, ils peuvent néanmoins être stockés sur un compte numérique quelque part et avoir la possibilité de se développer.

On ne peut pas nécessairement en dire autant des jetons DeFi, qui sont principalement créés pour donner aux investisseurs une chance de se prêter, de commercer et d’emprunter entre eux. Ils sont principalement conçus pour fonctionner avec des applications et à des fins de prêt, donnant ainsi aux investisseurs une chance de gagner des intérêts potentiels.

En d’autres termes, ces monnaies sont des pièces de jeu. Avec l’essor de la CTB et l’attention que tout le monde lui porte, ces actifs et d’autres encore ont probablement souffert en cours de route. Vishal Shah – fondateur et directeur général de la bourse des produits dérivés cryptés Alpha 5 – a déclaré dans une récente interview :

La valeur des jetons pour divers projets de DeFi est définitivement en baisse rapide, comme elle devrait probablement l’être. La plupart des tokenomics pour les protocoles DeFi ont été construits sur la base de l’agriculture, ou de pures tendances de jeu de dégénérescence. Leur longévité a été remise en question dès la naissance.

Il note qu’en juin dernier, des jetons de financement décentralisés comme Comp ont pris un coup de maître et se sont effondrés de manière spectaculaire. Il affirme que trop d’investisseurs se sont précipités pour participer à l’engouement pour les DeFi, ce qui, en fin de compte, fait baisser l’espace en ce moment.

Les choses pourraient encore se remettre en place
Toutefois, il pense que si les choses se calment, DeFi finira par revenir au sommet. Il mentionne :

Je pense que DeFi aura sa place, en temps voulu, dans une version plus tempérée.

Wird 2020 mehr Bitcoin Circuit gemischte Ergebnisse für Bitcoin bringen?

Nun, hier sind ein paar gute Nachrichten für uns alle, die wir genießen können. Es sieht so aus, als ob Bitcoin vielleicht doch nicht dazu verdammt ist, mit so einem niedrigen Ton zu enden.

 

Bitcoin zeigt Bitcoin Circuit wieder einmal ein Versprechen

Ja, die Währung ist weit entfernt Bitcoin Circuit von ihrem Höchstpreis von $13.600, der im Sommer aufgetreten ist, aber wir können uns alle damit trösten, dass die Krypto-Währung Nummer eins nach Marktkapitalisierung vielleicht nicht unter $7.000 im Jahr 2019 enden wird.

 

Nach mehreren Tagen des Durchschreitens der 6.000 $-Bandbreite scheint die Währung auf einem Weg der Erholung zu sein, nachdem sie am Mittwoch, dem 18. Dezember, auf bis zu 7.400 $ gesprungen ist. Zum Zeitpunkt des Schreibens scheint es, dass Bitcoin nicht ganz da ist, wo es in Bezug auf die Stärke sein muss und immer noch ein paar Stolpersteine und Rückschläge hier und da erlebt, denn am nächsten Tag fiel die Währung um fast $300 und erreichte wieder den niedrigen Bereich von $7.100. Hier hing sie im Grunde genommen, bevor sie in den Bereich von $6.000 abrutschte.

Die große Frage ist: „Was wird als nächstes passieren?“ Wird bitcoin weiterhin den „Zauber von Weihnachten“ erleben und noch weiter steigen, oder ist das vielleicht so gut, wie es für 2019 wird und unsere Hoffnung liegt darin, wie sich 2020 entscheidet, sich zu bewegen?

 

Da 2020 ein Wahljahr ist, kann alles passieren. Die Währung hat nach der Wahl von Präsident Donald Trump 2016 ein neues Niveau erreicht. Zu dieser Zeit erreichte die Bitcoin 1.000 Dollar – ein Preis, den sie seit fast drei Jahren nicht mehr erreicht hatte.

 

Bitcoin Circuit SMS

 

Darüber hinaus wird uns das Jahr 2020 auch die Halbierung bringen, die die Branche auf eine Art und Weise erschüttern wird, die viele von uns nicht einmal vorhersehen, wie einige Analysten argumentieren.

Investoren wie Ha Duong in Berlin sind der Meinung, dass dieses Ereignis in der Branche einige herzerwärmende Wellen schlagen wird. Im Gespräch mit Reuters kommentiert er:

 

Für uns wird die Veranstaltung positiv sein, weil sie Aktivität im Markt auslösen kann.

Während es plausibel ist, von einer guten Halbierung auszugehen, ist „Aktivität am Markt“ eine sehr allgemeine Aussage. Was bedeutet das genau? Werden die Märkte nach oben oder unten gehen? „Aktivität“ ist kein spezifisches Wort und kann praktisch für alles verwendet werden.

 

Und für einige wird „Aktivität“ wahrscheinlich nicht viel bedeuten. Jason Williams zum Beispiel ist der Mitbegründer und Hauptpartner von Morgan Creek Digital. Er glaubt nicht, dass die Halbierung zu einer größeren Veränderung des Krypto-Raums beitragen wird. Er erklärt, dass der Bitcoin-Raum meistens dann – und nur dann – erschüttert wird, wenn neue Händler es versuchen.

 

Es wird nicht viel geschehen

 

Er erklärt:

Neue Käufer müssen kommen, um diesen Markt nach oben zu bringen, also wird die Halbierung, abgesehen von einer neuen Schlagzeile, jetzt von denjenigen behandelt, die operativ davon betroffen sind. Diejenigen, die es nicht tun, werden aus dem Minengeschäft ausgepreist.

Was ist der Windows 10 Tablet Modus?

Erfahren Sie, wie Sie den Tablet-Modus auf Ihrem Windows 10-PC aktivieren und deaktivieren können.

Für Windows 10-Benutzer mit Touchscreen-fähigen PCs bietet die neueste Version des Betriebssystems von Microsoft eine Funktion, die das Beste aus einem Touchscreen in Ihrem Computer herausholt. Der so genannte Tablet-Modus ist genau das, wonach es klingt: ein Modus, der es Ihnen ermöglicht, mit Ihrem PC hauptsächlich über seinen Touchscreen zu interagieren, genau wie mit einem Tablett.

Was ist der Tablet-Modus?

Der Tablet-Modus ist eine optionale Funktion, die es Windows 10-Benutzern mit Touchscreen-fähigen PCs ermöglicht, ihr Gerät durch Berühren des Bildschirms und nicht mit Maus und Tastatur zu bedienen.

Der Tablet Mode stellt die Windows 10-Benutzeroberfläche so dar, dass die Verwendung des PCs als Tablet optimiert wird. Eine solche Optimierung beinhaltet in der Regel große Anwendungssymbole, weniger angezeigte Symbole und eine Touch-Tastatur auf dem Bildschirm.

Tablet Modus vs. Desktop Modus

Wenn Sie schon lange Windows-PCs verwenden, sind Sie wahrscheinlich besser mit dem Desktop-Modus vertraut als mit dem Tablet-Modus. Der Tablet-Modus ist eine neuere Funktion, die es Benutzern ermöglicht, mit ihren PCs zu interagieren, ohne ihre Tastatur oder Maus zu benutzen. Der Desktop-Modus ist im Wesentlichen der Vorgänger des Tablet-Modus und bietet ein klassisches Windows-Startmenü und einen Desktop mit beliebig vielen Miniaturansichten von Programm-, Anwendungs- und Dokumentensymbolen, die eine Person sich wünschen kann.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Modi besteht in ihrem Aussehen. Der Desktop-Modus bietet einen klassischen Point-and-Click-Arbeitsbereich, während der Tablet Modus die Anzeige vieler winziger Symbole weitgehend unterlässt, zugunsten großer, quadratischer App-Kacheln mit Animationen oder Inhaltsdiashows. Das klassische Startmenü scheint im Tablet Modus zu fehlen, wurde aber wirklich in die Mitte des Bildschirms verschoben. Die großen Kacheln sind das Startmenü und werden nicht mehr in die linke Ecke des Bildschirms verschoben, wie sie sich im Desktop-Modus befunden hätten.

So aktivieren Sie den Windows 10 TabletTModus

Es gibt mindestens drei Möglichkeiten, unter Windows 10 auf den Tablet Mode und seine Einstellungen zuzugreifen und ihn zu aktivieren.

ÜBER DAS STARTMENÜ

Wählen Sie das weiße, quadratische Startsymbol in der linken unteren Ecke des Bildschirms.

Wählen Sie das Zahnradsymbol unten links im Startmenü, um die Einstellungen zu öffnen.

Wählen Sie System. Es sollte die Grundzüge eines Computers als Symbol haben.

Du solltest eine lange Liste von Optionen sehen, die auf der linken Seite des Bildschirms laufen. Wählen Sie den TabletTModus aus.

Sie sollten die Anpassungsoptionen des Tablet-Modus sehen, einschließlich der Möglichkeit, ihn beim Start zu aktivieren, wird in der Mitte Ihres Bildschirms angezeigt.

Ein Screenshot des Einstellungsmenüs für den Tablet Modus unter Windows 10.

Um zu wählen, ob der Desktop-Modus oder der Tablet-Modus aktiviert ist, wenn Sie Ihren Computer einschalten, wählen Sie das Dropdown-Menü Wenn ich mich anmelde und wählen Sie entweder Tablet-Modus verwenden oder Desktop-Modus verwenden.

Sie können auch den entsprechenden Modus für meine Hardware verwenden wählen, damit das System den besten Modus für Ihre Hardware auswählen kann.

Um zu wählen, wie Ihr System automatisch zwischen den Modi wechseln soll, wählen Sie das Dropdown-Menü Wenn dieses Gerät den TabletTModus automatisch ein- oder ausschaltet, dann wählen Sie Don’t ask me and don’t switch, Always ask me before switching, or Don’t ask me and always switch.

Wenn Sie die App-Icons im Tablet-Modus ausblenden möchten, schalten Sie einfach die Option App-Icons in der Taskleiste im Tablet-Modus ausblenden auf Ein. Wenn Sie die Taskleiste vollständig ausblenden möchten, schalten Sie einfach Automatisch die Taskleiste im Tablet-Modus auf Ein aus.

ÜBER DIE SUCHLEISTE

Geben Sie „Tablet Mode“ in die Suchleiste der Taskleiste ein, die sich neben dem Startmenüsymbol unten links auf dem Bildschirm befindet.

Das erste Suchergebnis, das angezeigt wird, sollte „Tablet Modus Einstellungen“ sein. Wählen Sie diese Option, um direkt zu den Einstellungen des Tablet-Modus zu gelangen.